Lesen Beschriftung Informationsveranstaltung für palästinensische Frauen im Libanon. Foto: NRC/Christian Jepsen

NRC im Libanon

Veröffentlicht 14. Mrz 2018
NRC unterstützt alle, die im Libanon von Vertreibung betroffen sind, und setzt sich auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für ihre Rechte ein. Wir unterstützen auch die Gastgebergemeinden, die Vertriebene aufgenommen haben.

Die humanitäre Lage

Der Libanon hat weltweit die höchste Anzahl an Geflüchteten pro Kopf. Die geschätzten 1,5 Millionen syrischen und fast 175.000 palästinensischen Geflüchteten machen über ein Viertel der gesamten Bevölkerung im Libanon aus. Die öffentlichen Dienstleistungen wurden dadurch stark strapaziert und das demographische Gleichgewicht des Landes wurde beeinträchtigt, was sich wiederum auf die politische Stabilität des Landes auszuwirken droht.

Nach libanesischer Gesetzgebung werden Menschen aus Syrien und Palästina nicht als Geflüchtete, sondern als „Gäste“ betrachtet, denen vorläufig Gastfreundschaft gewährt wird. Die libanesische Regierung lehnt die Errichtung offizieller Lager ab. Die Geflüchteten müssen sich also selbst eine Unterkunft suchen und bezahlen oder in inoffiziellen Siedlungen wohnen.

Seit 2015 sind die libanesischen Grenzen für Zivilisten, die aus Syrien fliehen, geschlossen. Es ist schwer für Geflüchtete im Land ihren legalen Aufenthalt zu verlängern, was es ihnen erschwert, sich frei zu bewegen, ohne Angst haben zu müssen, festgenommen und inhaftiert zu werden. Geflüchtete dürfen nicht legal arbeiten und haben daher damit zu kämpfen, ihren Grundbedarf zu decken. 76 Prozent der syrischen Geflüchtetenhaushalte leben unter der nationalen Armutsgrenze.

19.000
Menschen im Bildungsprogramm
21.167
Menschen im Unterkunftsprogramm
54.074
Menschen im Camp-Management-Programm
269.409
Menschen im ICLA-Programm
229.881
Menschen im WASH-Programm

Der Einsatz des NRC


Wir unterstützen alle, die im Libanon von Vertreibung betroffen sind, und machen uns für ihre Rechte stark – innerhalb des Landes, regional und international.

NRC arbeitet auch mit den palästinensischen Geflüchteten im Libanon, einschließlich derjenigen in den palästinensischen Flüchtlingslagern und in den inoffiziellen Siedlungen. Dabei unterstützen wir Zehntausende palästinensische Geflüchtete aus Syrien.

Da die Geflüchteten im Libanon Seite an Seite mit den Einheimischen leben, unterstützen wir auch die lokalen Gemeinden, die Vertriebene aufnehmen.

Gemeindeverwaltung und Koordination


Wir betreiben und koordinieren inoffizielle Siedlungen. Unsere Teams:

  • stärken die Selbstverwaltung syrischer Geflüchteter, die in Siedlungen leben
  • bauen die Koordinations-Kapazität der Geflüchteten auf und verstärken ihre Beteiligung an der Hilfe, während sie zugleich ihre Abhängigkeit davon reduzieren
  • arbeiten eng mit dem Ministerium für soziale Angelegenheiten, Gemeindeleitern, dem UN-Flüchtlingshilfswerk und anderen Partnern zusammen, um die Eigenständigkeit der syrischen Geflüchteten zu stärken

Für weitere Informationen über unsere Arbeit, besuchen Sie bitte unsere internationale Webseite.

NRC Libanon ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Außenministerium Norwegen

Swedish International Development Cooperation Agency (Sida)

KfW Development Bank 

Directorate-General for European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO)

United Kingdom's Department for International Development (DFID)

Swiss Agency for Development and Cooperation (SDC)

Kontakt

Landesleitung

Kate Norton

Phone

+961 1 366 113/4/5