Lesen Beschriftung Foto: Alvhild Stromme/NRC

NRC im Jemen

Veröffentlicht 14. Mrz 2018
Der Jemen repräsentiert derzeit die größte humanitäre Krise der Welt. Durch den anhaltenden Konflikt, die wirtschaftliche Verschlechterung und den Zusammenbruch der öffentlichen Dienstleistungen sind 22,2 Millionen Menschen auf Hilfe und Schutz angewiesen. Wir reagieren auf die Notlage im Jemen, indem wir den Gemeinden Ressourcen, Dienste und Informationen zur Verfügung stellen, die Eigenständigkeit ermöglichen und die Würde der Menschen wahren.

Die humanitäre Lage

Die erschütternde Lage im Jemen eine von Menschen gemachte Katastrophe. 22,2 Millionen Menschen im Jemen brauchen humanitäre oder schützende Unterstützung – viele davon aufgrund eines Zusammenbruchs der bestehenden Unterstützungssysteme und der Verschlechterung der grundlegenden Versorgungsleistungen.

Die zerstörte Infrastruktur, eine bröckelnde Wirtschaft und ständige bürokratische Zwänge verschärfen die Krise weiter und stellen die humanitäre Hilfe vor erhebliche Herausforderungen. Eine vollständige Blockade, die im November 2017 über die jemenitischen Häfen verhängt wurde, führte zu einer Inflation und einem erhöhten Risiko von Krankheiten und Hungersnöten.

Die militärische Eskalation in vielen Teilen des Landes hat den Schutz und die Sicherheit der Zivilbevölkerung erheblich beeinträchtigt. Mitte Februar 2018 wurden durch Kämpfe an der Westküste innerhalb von nur zehn Wochen weitere 85.000 Menschen aus ihrer Heimat vertrieben, und die Zahl steigt weiterhin. Gewalt und wirtschaftliche Verschlechterung verschärfen die Krise im Jemen immer weiter, sodass Millionen von Hunger, Krankheit und Tod bedroht sind.

8.114
Menschen im Bildungsprogramm
377.536
Menschen im Ernährungssicherheits-programm
50.930
Menschen im Unterkunftsprogramm
325.951
Menschen im WASH-Programm

Der Einsatz des NRC


Im Jemen versuchen wir, lokale Produkte zu kaufen und lokale Arbeitskräfte zu beschäftigen, wobei wir die Fähigkeiten und Systeme nutzen, die innerhalb der Gemeinschaften vorhanden sind. Die beschädigte Infrastruktur, die zerfallende Wirtschaft und bürokratische Hürden verschärfen die Krise zusätzlich. Das macht es für humanitäre Organisationen schwer, NRC eingeschlossen, die vertriebenen Menschen mit lebensrettender Hilfe zu erreichen.

 

NRC EducationBildung

 

Bildung ist der am meisten vernachlässigte Sektor im Jemen. Vertreibung, Angriffe und Zweckentfremdung von Schulen haben dazu geführt, dass über 2 Millionen Kinder keinen Zugang zu Bildung mehr haben. Wir arbeiten mit wichtigen Ministerien, örtlichen Behörden, den Kindern und deren Gemeinden zusammen, um den Zugang zu Schulen in schwer erreichbaren Regionen zu verbessern – sowohl für geflüchtete Kinder als auch für die Kinder der Gastgebergemeinden. Unsere Teams:

  • sanieren und bauen Klassenräume und andere Einrichtungen
  • schulen Lehrkräfte und andere Bildungsteams
  • verteilen Schulmaterial an Kinder und Hygieneartikel an Mädchen, um ihre Teilnahme zu fördern
  • arbeiten mit den Gemeinden zusammen, um die Schulen zu sichern

NRC Information, counselling and legal assistance (ICLA)Rechtsbeistand

 

Anfang 2018 stellten wir erhebliche Lücken bei der Information, Beratung und Rechtshilfe (ICLA) im Jemen fest und riefen daraufhin neue Programme ins Leben, die den Menschen im Jemen den Zugang zu diesen Dienstleistungen erleichtern sollen. Wir:

  • informieren die Menschen über ihre Rechte
  • helfen Menschen, wichtige Ausweispapiere zu bekommen
  • helfen Menschen mit ihren Problemen rund um Wohn-, Grund- und Eigentumsrechte
  • etablieren Netzwerke zum Schutz der Gemeinden
  • setzen uns für politischen Wandel ein, der sich auf die Rechte der Menschen auswirkt

NRC Livelihoods and food securityLebensmittelsicherheit

 

Die Lebensmittelpreise haben sich seit Beginn des Konflikts nahezu verdoppelt und sind nun für viele jemenitische Familien unbezahlbar. Unsere Teams reagieren auf den dringenden Nahrungsbedarf und arbeiten dabei mit den Gemeinden zusammen, um es den Menschen zu ermöglichen, sich wieder selbst zu versorgen. Wir unterstützen den verbesserten Zugang zu sicheren, nahrhaften Lebensmitteln, indem wir:

  • Nahrung verteilen
  • Barüberweisungen für Familien in Not anbieten
  • Startkapital zur Verfügung stellen und Schulungen für Jugendliche und Frauen als Unternehmer anbieten
  • Schulungen über Ernährungssicherheit und Landwirtschaft durchführen
  • dabei helfen, Existenzgrundlagen zu schaffen und die Menschen bei der Sicherung eines nachhaltigen Einkommens unterstützen

NRC Shelter and settlementsUnterkunft

 

Unsere Maßnahmen zielen darauf ab, die Lebensbedingungen für konfliktbetroffene Familien zu verbessern. Die meisten vertriebenen Familien im Jemen sind auf die Unterstützung von Familie, Freunden und anderen gemeinschaftlichen Netzwerken angewiesen. Wir wollen den Menschen ihre Privatsphäre und Würde bewahren und sichere, angemessene Lebensbedingungen schaffen. Wir:

  • verteilen wichtige Haushaltsartikel, einschließlich Decken, Matratzen, Kannen und Kochausrüstung
  • bauen Notunterkünfte
  • verbessern die Unterkünfte für vertriebene Menschen in bestehenden Häusern
  • verbessern die Unterkünfte derjenigen, die in öffentlichen Gebäuden leben, um ihnen einen sicheren Ort zum Leben zu geben

NRC Water, sanitation and hygiene (WASH)Sauberes Wasser

 

Der Sektor Wasser und Sanitäranlagen ist im Jemen nach wie vor eine erhebliche Herausforderung. Der Konflikt erschwert die Wasserversorgung enorm und führt sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Gebieten zu einem Zusammenbruch der Abwasserentsorgung. Wir arbeiten mit den Gemeinden zusammen um sicherzustellen, dass das Wasser sicher gespeichert und verwaltet wird. Unsere WASH-Teams:

  • sanieren Wasserversorgungssysteme sowohl im städtischen als auch ländlichen Raum
  • entwickeln Brunnen zur Wasserlagerung für Wasserentnahme aus dem Grundwasser
  • transportieren Wasser zu Gemeinden in Regionen in akuten Notlagen
  • steigern das Hygienebewusstsein
  • verbessern sanitäre Einrichtungen
  • bauen Toiletten und Latrinen, die den Bedarf der von Vertreibung betroffenen Haushalte decken

Über NRC im Jemen

Gegründet
2012
Bedürftige
22.2 Millionen Menschen
Internationales Team
14
Einsatzgebiete
Sana’a (Landesleitung), Hajjah, Hudaydah, Amran, Aden, Lahj, Taiz, Al-Dhale
2017 Budget
USD 17.9 Millionen
Nationales Team
111
NRC Jemen ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Ministerium für auswärtige Angelegenheiten von Norwegen (NMFA)

Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO)

Swedish International Development Cooperation Agency (SIDA)

Europäische Union

Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA)

Department of International Development (DFID)

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (SDC)

Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP)

Telethon

Kontakt

Landesleitung

Mohamed Abdi

Phone

+967 (1) 425447