Lesen Beschriftung Foto: Marjan Jesmi/NRC

NRC im Iran

Veröffentlicht 14. Mrz 2018
Seit mehr als 30 Jahren bietet der Iran afghanischen Geflüchteten Zuflucht. Viele sind im Exil aufgewachsen. Der Iran ist das einzige Zuhause, das sie je kennengelernt haben.

Überblick über die humanitäre Lage

Während der vergangenen drei Jahrzehnte nahm der Iran rund 3,6 Millionen afghanische und über 28.000 irakische Geflüchtete auf. Es handelt sich damit um eine der größten und langfristigsten Gruppen von Vertriebenen der Welt.

Nur knapp die Hälfte der afghanischen Bevölkerung im Iran ist als geflüchtet registriert oder im Besitz eines gültigen Visums. Diese Menschen haben jedoch Schwierigkeiten, ihren Rechtsstatus aufrechtzuerhalten. Die jährlichen Verlängerungsgebühren sind hoch, während die Beschäftigungsmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Afghanische Neuankömmlinge ohne Papiere sind derweil von Abschiebung und Missbrauch bedroht.

Die Unterstützung der afghanischen Geflüchteten durch die iranische Regierung ist größer als die vieler Hilfsorganisationen. Alle afghanischen Kinder, auch nicht registrierte, haben Zugang zu medizinischer Versorgung und Bildung. Auch können nicht registrierte Familien mit Kindern in Vollzeitausbildung keineswegs abgeschoben werden.

Der Iran ist ein katastrophengefährdetes Land, das häufig von Erdbeben und Überschwemmungen heimgesucht wird. Im November 2017 waren 27.000 Menschen Opfer eines schweren Erdbebens.

7.800
Menschen im Bildungsprogramm
11.285
Menschen im Ernährungssicherheits-programm
19.938
Menschen im Unterkunftsprogramm
7.330
Menschen im ICLA-Programm
18.267
Menschen im WASH-Programm

Der Einsatz des NRC


Wir setzen uns dafür ein, den Zugang zu humanitären Basisleistungen für die afghanischen Geflüchteten im Iran zu verbessern. Wir sind landesweit in neun Provinzen tätig und arbeiten mit unserem afghanischen Einsatzteam zusammen, um gebietsübergreifende Lücken in der Hilfeleistung zu schließen. Durch unsere Unterstützung der Solutions Strategy for Afghan Refugees (SSAR – „Lösungsstrategie für afghanische Geflüchtete") des UN-Flüchtlingshilfswerks setzen wir uns für eine bessere Koordinierung der Reaktion auf den Bedarf der Geflüchteten ein.

Während der Nachwirkungen des Erdbebens in der Provinz Kermanshah leisteten wir Nothilfe in Form von Unterkünften und finanzieller Unterstützung, um den Menschen zu helfen, die extremen Wetterbedingungen zu überstehen.

 

NRC EducationBildung

 

 

Alle afghanischen Kinder, ungeachtet ihres rechtlichen Status, haben von Rechts wegen Zugang zu Schulen. Viele sozioökonomische und kulturelle Hürden bleiben dennoch bestehen. Unsere Teams bieten:

  • beschleunigte Lernprogramme für Kinder, die nicht mehr zur Schule gehen, damit sie wieder zu ihren Altersgenossen im formalen Bildungssystem aufschließen können
  • Alphabetisierungs- und Rechenkurse für Kinder und Erwachsene
  • außerschulische Aktivitäten wie Kunstunterricht und spielerisches Lernen
  • Schulungen für Alltagskompetenzen für Kinder und Eltern
  • Unterstützung für das formale Bildungssystem durch den Bau und die Sanierung von Schulen und Unterrichtsräumen, einschließlich Wasserversorgungs- und Gesundheitseinrichtungen
  • Soft-Skills-Trainings für Jugendliche

NRC Information, counselling and legal assistance (ICLA)Rechtsbeistand

 

Unsere Teams unterstützen afghanische Vertriebene dabei, ihre Rechte geltend zu machen und Hindernisse in Bezug auf Aufenthaltsgenehmigungen sowie Ausweis- und Zivildokumente zu bewältigen. Unsere Fachleute:

  • bieten Aufklärung und Beratung
  • bieten finanzielle Unterstützung, um besseren Zugang zu verfügbaren Dienstleistungen zu gewährleisten
  • informieren afghanische Geflüchteten, die wieder nach Afghanistan zurückkehren wollen, wie sie Ausweis- und Zivildokumente und Zugang zu verfügbaren Dienstleistungen bekommen können, damit sie in der Lage sind, fundierte Entscheidungen zu treffen

NRC Livelihoods and food securityLebensmittelsicherheit

 

Unsere Teams erschließen Möglichkeiten, das Auskommen von Flüchtlingen und vertriebenen Familien zu verbessern, indem sie ihre soziale und wirtschaftliche Stellung im Iran fördern. Wir bieten außerdem für Menschen, die von Naturkatastrophen betroffen sind, Nothilfe in Form von Barzuwendungen. Unsere Spezialisten:

  • verteilen Geldkarten, um den häuslichen Grundbedarf abzudecken
  • bieten Kurse zum Thema Ernährung und Hauswirtschaft
  • bieten in Zusammenarbeit mit unseren Bildungsteams für junge Geflüchtete zertifizierte Berufsausbildungen in den Bereichen Fotografie, Schneiderei, Bauhandwerk, Schweißen, Elektrotechnik und Computerkenntnisse an
  • veranstalten Workshops über einkommensgenerierende Aktivitäten, verteilen von Handwerkszeug und finanziellen Zuschüsse
  • führen Arbeitsmarktbewertungen durch, um neue Projekte zu entwickeln und unsere Maßnahmen zu optimieren

NRC Shelter and settlementsUnterkunft

 

Wir möchten, dass sowohl afghanische Geflüchtete als auch Opfer von Naturkatastrophen unter sicheren und angemessenen Bedingungen leben. Wir konzentrieren uns vor allem darauf, den Wohnungsmangel in städtischen, stadtnahen und ländlichen Regionen zu beseitigen. Unsere Teams:

  • bauen und sanieren Unterkünfte und öffentliche Infrastruktur, einschließlich Spielplätzen, Energieversorgungsnetzen und Gemeindezentren
  • bauen und sanieren Schulen einschließlich WASH-Infrastruktur, um eine sichere Lernumgebung zu schaffen
  • bauen Gemeindezentren, die der Bereitstellung von Gemeinschaftsdiensten dienen sollen
  • bauen und modernisieren in Zusammenarbeit mit unseren WASH-Teams Häuser und Latrinen
  • verteilen Haushaltsgegenstände und rüsten die Menschen für den Winter aus
  • veranstalten Schulungen über grundlegende Bautechniken und Energiesparmaßnahmen
  • unterstützen in akuten Notlagen unser Nothilfeteam

NRC Water, sanitation and hygiene (WASH)Sauberes Wasser

 

Es ist lebensnotwendig, dass vertriebene Menschen Zugang zu Trinkwasser und angemessenen Sanitäranlagen haben. Unsere WASH-Teams:

  • arbeiten mit den Unterkunfts-Teams zusammen, um Latrinen, Duschen und Waschgelegenheiten in öffentlichen Räumen wie Siedlungen und Schulen und auch in den Unterkünften zu bauen und zu verbessern
  • stellen Kläranlagen zur Verfügung und halten diese instand
  • bieten Schulungen für Kinder und Erwachsene zur Hygieneförderung an
  • verteilen Hygienesets an Kinder und Haushalte, um das Gelernte zu festigen und eine Änderung der Gewohnheiten sicherzustellen
  • verbessern den Zugang zu sauberem Trinkwasser für die Geflüchteten durch Bereitstellung von Wasserreinigern und Wassertransporte
  • stellt WASH-Infrastruktur bereit, einschließlich Wasserreservoirs und Sammelsysteme für Oberflächenwasser
  • unterstützen in akuten Notlagen unser Nothilfeteam

Über NRC im Iran

Gegründet
2012
Bedürftige
3,9 Millionen Menschen
Internationales Team
7
Einsatzgebiete
Kerman, Semnan, Qom, Alborz, Teheran (Landesleitung), Razavi Khorasan, Hormozgan, Kermanshah
2017 Budget
USD 5,5 Millionen
Nationales Team
52
NRC Iran ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Norwegisches Außenministerium

Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

Auswärtiges Amt Deutschland

Australisches Direkthilfe-Programm

Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO)

Generaldirektion für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung der Europäischen Kommission (DEVCO)

SIDA Rapid Response Mechanism (RRM)

Kontakt

Landesleitung

Olivier Vandecasteele

Phone

+98 21 8806 6173