Lesen Beschriftung Die 87-jährige Kateryna Tika lebt allein in einem sehr alten, kleinen Haus am Rande der Stadt Lysychansk. Im Winter fällt die Temperatur in ihrem Haus auf 2 Grad. NRC hat sie mit einem Heizkörper ausgestattet, um ihr Schlafzimmer etwas aufzuwärmen. Foto: Amid Askerov/NRC

NRC in der Ukraine

Veröffentlicht 14. Mrz 2018
NRC ist seit 2014 in der Ukraine vor Ort, um den über 4 Millionen Menschen zu helfen, die durch den Konflikt vertrieben wurden.

Die humanitäre Lage

Der bewaffnete Konflikt in der östlichen Ukraine, der 2014 begann, hat bislang trotz diplomatischer Bemühungen und zahlreicher Waffenruhen noch keine Einigung gefunden.

Etwa 4,4 Millionen Menschen sind von dem Konflikt betroffen. Über 10.000 wurden getötet und 25.000 verletzt  – darunter auch Zivilisten.

Seit Februar 2018 wurden rund 1,49 Millionen Menschen als Binnenvertriebene registriert. Die Vereinten Nationen schätzen, dass insgesamt mehr als 3 Millionen – innerhalb und außerhalb der Ukraine – durch Gewalt vertrieben wurden und dass 3,4 Millionen humanitärer Hilfe bedürfen.

Viele betroffene Menschen in der Ukraine – besonders denjenigen entlang der Frontlinien – mangelt es an grundlegender Versorgung. Arbeitsplätze sind knapp, medizinische Hilfe ist schwer erreichbar und viele haben nicht genug zu essen, kein Obdach und keine Heizung.

Obwohl die Bewegungsfreiheit durch Sicherheitsmaßnahmen und bürokratische Hürden eingeschränkt bleibt, riskieren etwa eine Million Zivilisten ihr Leben, indem sie jeden Monat zwischen staatlich kontrollierten und nicht staatlich kontrollierten Gebieten hin- und herreisen, um ihre Familien zu sehen, nach ihrem Eigentum zu schauen, Märkte zu erreichen und medizinische Versorgung zu bekommen.

10.907
Menschen im Ernährungssicherheits-programm
5.450
Menschen im Unterkunftsprogramm
29.034
Menschen im ICLA-Programm
10.801
Menschen im WASH-Programm

Der Einsatz des NRC


NRC unterstützt Binnenvertriebene und Zivilisten in den staatlich kontrollierten Regionen Luhansk und Donetsk, besonders entlang der Kontaktlinie.

Unsere Unterstützung konzentriert sich auf die Deckung des Grundbedarfs. Da die Situation weiter anhält, haben wir jedoch auch damit begonnen, an dauerhaften Lösungen zu arbeiten. In den Regionen abseits der Front verlagern sich unsere Aktivitäten von Nothilfe zu Erholung und Wiederaufbau.

 

NRC Information, counselling and legal assistance (ICLA)Rechtsbeistand

 

Von Januar bis April 2018 versorgten wir 2.017 Menschen mit juristischen Informationen, 3.226 Menschen mit Rechtsberatung und 561 Menschen mit Unterstützung. Unsere ICLA-Teams:

  • unterhalten drei Rechtshilfe-Zentren
  • entsenden mobile Teams mit Rechtsbeiständen
  • machen Hausbesuche bei älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen
  • betreiben eine Rechtshilfe-Hotline
  • setzen uns für Rechtsfragen ein, die Vertriebene und von Konflikt betroffene Zivilisten betreffen
  • helfen die Kapazität der lokalen Behörden und der staatlichen Rechtberatungsstellen zur Stärkung der Rechte Binnenvertriebener zu erhöhen
  • Von Januar bis April 2018 haben wir insgesamt 6.034 Menschen in Rechtsfragen betreut.

NRC Livelihoods and food securityLebensmittelsicherheit

 

Wir unterstützen die Menschen in der Ukraine dabei, ihre Selbständigkeit und ihre Existenzgrundlage wiederherzustellen. Für Gemeinden, die entlang der Kontaktlinie leben, verbessern wir den Zugang zu lokalen Märkten. Zwischen Januar und April 2018 haben wir im Rahmen verschiedener Projekte 5.703 Menschen Personen unterstützt.

Unser Team:

  • bietet Barüberweisungen an, sodass die Menschen Lebensmittel kaufen können
  • hilft den Haushalten und Gemeinschaften, die am stärksten von Ernährungsunsicherheit betroffen sind, die für das Gemeindewohl wichtige Infrastruktur wiederherzustellen
  • unterstützt die Landwirtschaft bei der Wiederherstellung ihrer Produktionskapazitäten
  • bietet Entwicklungszuschüsse für Kleinbetriebe an, um den wirtschaftlichen Aufschwung anzukurbeln
  • hilft arbeitslosen Binnenvertriebenen und anderen Konfliktbetroffenen mithilfe von Berufsbildungsprogrammen, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern
  • errichtet Gemeindezentren für Vertriebene und Gastgebergemeinden
  • unterstützt vor allem in abgegegenen Regionen den Ausbau der öffentlichen Dienstleistungen und bietet zum Beispiel Schulungen für Arbeitslose oder landwirtschaftliche Beratungsdienste an

NRC Shelter and settlementsUnterkunft

 

Wir wollen sicherstellen, dass alle Vertriebenen und Zivilisten entlang der Kontaktlinie in der Region Luhansk ein Dach über dem Kopf, eine Heizung, Brennmaterial für den Winter und die nötigsten Haushaltsgegenstände haben. Zwischen Januar und April 2018 erhielten 2.115 Familien von uns finanzielle Unterstützung, um feste Brennstoffe und sonstige Winterartikel zu kaufen. Wir versorgten 300 Familien in abgelegenen Regionen mit Dämmstoffen für Dachboden und Fenster, um den Wärmeverlust zu reduzieren. 463 Menschen bekamen Zuschüsse für Winterkleidung. Außerdem verteilten wir Feuerholz, Kohle, Decken und Heizgeräte an 14 Bildungseinrichtungen und 16 soziale Einrichtungen, womit wir über 8.700 Menschen halfen.

Unser Team:

  • stellt Notunterkünfte zur Verfügung und hilft bei der Reparatur oder dem vollständigen Wiederaufbau von Häusern
  • repariert die Gemeinde-Infrastruktur wie Krankenhäuser, Altersheime, Schulen und Waisenhäuser
  • versorgt Zivilisten für den kalten Winter mit Brennstoffen, angemessener Isolierung und warmer Kleidung

Über NRC in der Ukraine

Gegründet
2014
Bedürftige
3.4 Millionen Menschen
Internationales Team
6
Einsatzgebiete
Luhansk, Donetsk
2017 Budget
USD 6.3 Millionen
Nationales Team
106
NRC Ukraine ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Norwegisches Außenministerium

Swedish International Development Cooperation Agency (Sida)

Directorate-General for European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO)

UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR)

Welternährungsprogramm

Vatikan "Papst für die Ukraine" Fond

Kontakt

Landesleitung

Christopher Mehley

Phone

Hotline : +380 0 800 302 007 E-mail