Lesen Beschriftung Foto: Beate Simarud/NRC

NRC in Äthiopien

Veröffentlicht 14. Mrz 2018
Die Zahl der Geflüchteten in Äthiopien steigt aufgrund des Kriegs im Südsudan und dem stetigen Zustrom aus Eritrea immer weiter an. NRC ist seit 2011 vor Ort.

Die humanitäre Lage

Konflikte, Dürren und Überschwemmungen sind in Äthiopien die Hauptursachen für Vertreibung. Das Land ist von Konfliktregionen umgeben und daher das zweitgrößte Land Afrikas, das Geflüchtete aufnimmt. Im April 2018 lebten in Äthiopien mehr als 915.000 Geflüchtete. Sie kommen hauptsächlich aus dem benachbarten Südsudan, Eritrea, dem Sudan und Somalia.

Die Zahl der Geflüchteten wächst durch den Krieg im Südsudan und einem ständigen Zustrom von Eritrea weiter an. Seit dem Ausbruch des Krieges im Dezember 2013 haben über 400.000 Flüchtlinge aus dem Südsudan die äthiopische Grenze zur Region Gambella überquert.

Auch der Klimawandel setzt dem Land zu. Drei Dürren hintereinander zwischen 2015 und 2017 haben neben dem Verlust von Vieh und Getreide zu einer schweren Nahrungsmittel- und Wasserknappheit geführt und machte viele Menschen zu Vertriebenen im eigenen Land. Im Jahr 2017 zwangen Unruhen und Konflikte noch mehr mehr Menschen dazu, aus ihrer Heimat zu fliehen. Ende 2017 gab es in Äthiopien mehr als eine Million Binnenvertriebene.

Menschen, denen wir 2017 in Äthiopien geholfen haben

26.318
Menschen im Bildungsprogramm
29.906
Menschen im Ernährungssicherheits-programm
82.694
Menschen im Unterkunftsprogramm
296.586
Menschen im WASH-Programm

Der Einsatz des NRC

NRC ist in Äthiopien in fünf Regionen präsent, um Geflüchteten und Binnenvertriebenen Nothilfe zu leisten und ihnen zu helfen, ihr Leben wieder aufzubauen.

Für weitere Informationen über unsere Arbeit, besuchen Sie bitte unsere internationale Webseite.

NRC Äthiopien ist dankbar für die großzügige Unterstützung durch unsere Geber

Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten von Norwegen (NMFA)
Europäische Union
Swiss Secretariat for Migration(SEM)
Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO)
Swedish International Development Cooperation Agency (SIDA)
Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA)
Wellsprings
Telethon
Außenministerium Niederlande

Kontakt

Landesleitung

Ahmednur Abdi

Phone

+251 011 661 9980/79